Einbruchschutz

Den Einbruchschutz Ihrer Immobilie erhöhen sie durch gezielte MAßnahmen? PK reno GmbH unterstützt Sie Ihr Zuhause mit umfassenden Maß­nahmen sicherer zu machen.

An oberster Stelle Ihrer Planungen für Einbruch­schutz­maßnahmen sollten mechanische Sicherungen stehen. Je wirksamer sie sind, desto besser Weit über ein Drittel aller Einbrüche bleibt im Versuchs­stadium stecken, weil die Diebe die vorhandenen Sicherungen an Türen und Fenstern nicht schnell genug überwinden können. Aber auch andere Sicherheits­vorkehrungen wie Alarm­anlagen erhöhen den Schutz vor Einbrüchen.

Fenster austauschen und Energie sparen

Sie möchten Ihre Heizkosten senken und die Behaglichkeit in Ihrem Zuhause erhöhen? Dann kann es sich besonders lohnen, alte Fenster auszutauschen und durch neue zu ersetzen. Dafür können Sie Fördermittel der KfW nutzen.

Betrachtet man die Energiebilanz und den Wärme­schutz eines Hauses, sind alte Fenster oft die größten Schwach­stellen. Bis zu 20 % der Raum­wärme können hier verloren gehen.

Moderne Fenster mit Zweifach- oder Dreifach­verglasung sind dagegen echte Energie­sparer. Der Wärme­durchgangs­koeffizient U ist der entscheidende Kennwert. Je niedriger der U-Wert Ihres Fensters ist, desto geringer ist der Energieverlust.

Weitere Pluspunkte:

  • Moderne Fenster schützen Ihr Zuhause auch besser vor Lärm und Einbrechern
  • Schutz vor Kälte und Wärme

Ist es draußen kalt, drehen wir gerne die Heizung auf. Klar, dass die Wärme dann auch drinnen bleiben soll. Umgekehrt ist der Fall im Sommer: Wird es draußen richtig heiß, freuen wir uns über angenehm kühle Räume im Haus.

Tatsächlich aber finden sich in vielen Häusern alte und undichte Fenster, zum Teil noch einfach verglast – der Wärme­verlust ist vorprogrammiert.

Moderne Fenster bieten dagegen viele Vorteile. Sie besitzen

  • wärmedämmende Fensterrahmen
  • zweifache oder dreifache Verglasung
  • in den Glaszwischenräumen eine Edelgas­füllung, die den Wärme­schutz verbessert

Ergebnis: Im Winter bleibt es drinnen schön warm – unabhängig davon, ob Sie sich für Kunststoff­fenster, Holz­fenster oder Holz-Alu-Fenster entscheiden. Und das macht sich auch bei den Energie­kosten bemerkbar.

Tipp: Damit es im Sommer schön kühl bleibt, können Sie sowohl außen als auch innen zusätzlich einen Sonnen­schutz anbringen, zum Beispiel Rollläden oder fenster­integrierte Verschattungssysteme . Besonders auf der Süd- und West­seite des Hauses verbessert das den sommerlichen Wärme­schutz – ungewollte Sonnen­wärme gelangt erst gar nicht in den Wohn­raum.